top of page
W1

Inhaltsverzeichnis   

  1. Was ist das subunguale maligne Melanom (schwarzer Nagelkrebs) und wie erkenne ich es (mit Bildern)?

  2. Wie unterscheide ich Symptome des schwarzen Nagelkrebses von einem Bluterguss (subunguales Hämatom) oder einer gutartigen streifenförmige Nagelverfärbung (Melanonychia striata)?

  3. Wie gefährlich ist Nagelkrebs?

  4. Was ist die ABCDEF Regel für das subunguale Melanom?

  5. Welche Nagelerkrankungen haben Ähnlichkeit mit dem Nagelkrebs?

  6. Wie wird Nagelkrebs behandelt?

  7. Was soll ich machen, wenn ich vermute, einen Nagelkrebs zu haben?

  8. Wie kann Telemedizin helfen bei Nagelkrebs?​

  9. Medizinisches Fallbeispiel: Eine 50-jährige Frau entwickelt Nagelkrebs

Schwarzer Fleck auf dem Nagel. Die Gefahren von Nagelkrebs mit Bildern.

Aktualisiert:

23. Jan. 2023

Nagelkrebs, auch subunguales malignes Melanom genannt, ist eine Art von schwarzem Hautkrebs, die sich unter oder um die Finger- oder Zehennägel herum entwickelt. In mehr als der Hälfte der Fälle (über 60 %) sind Fingernägel und hier vermehrt Daumennägel betroffen. Es ist eine seltene Art von Krebs, die am häufigsten bei älteren Menschen (55-65 Jahre) auftritt, aber in seltenen Fällen auch bei jüngeren Menschen diagnostiziert werden kann. Nagelkrebs macht zwar nur zwischen als 1 % bis 3 % aller Hautkrebsfälle aus, aber da er oft unerkannt bleibt und die Diagnostik anspruchsvoll ist, stellt das subunguale maligne Melanom eine Besonderheit unter den Hautkrebsarten dar. Es ist wichtig, den Krebs frühzeitig zu erkennen und zu behandeln, da er in fortgeschrittenen Stadien gefährlich werden kann. Verglichen mit anderen Hautkrebsarten ist die Prognose eher ungünstig, d.h. absolute Überlebensrate ist im Durchschnitt niedriger.

Das Wichtigste in Kürze:

  1. Nagelkrebs bleibt häufig unerkannt und hat deshalb eine besonders schlechte Prognose.

  2. Nagelkrebs ist charakterisiert durch eine längsförmige Nagelpigmentierung. Vor allem eine Ausbreitung der schwarz-bräunlichen Nagelverfärbung auf die umliegende Haut des Fingers spricht für einen bösartigen Prozess.

  3. Nagelkrebs macht nur 1 % bis 3 % alle bösartigen Hautkrebsarten bei hellem Hauttyp aus. Bei dunklen Hauttypen steigt diese Zahl auf bis zu 30 %.

  4. Es gibt verschiedene gutartige Nagelveränderungen, die ähnlich aussehen, wie der bösartige schwarze Nagelkrebs.

  5. Bei Verdacht auf Nagelkrebs sollte frühzeitig die ärztliche Meinung eines niedergelassenen Arztes (idealerweise Hautarzt) oder eines Telemediziners eingeholt werden.

  6. Die sogenannte ABCDEF Regel für das subunguale Melanom kann bei der Diagnose helfen.

Was ist das subunguale maligne Melanom (schwarzer Nagelkrebs) und wie erkenne ich es (mit Bildern)?

Ein subunguales malignes Melanom zeigt sich in der Regel als dunkle streifenartige Verfärbung (Melanonychia) unter dem Nagel. Falls diese streifenartige Verfärbung auch auf der umliegenden Haut abzeichnet, spricht man vom Hutchinson-Zeichen. Nagelkrebs kann auch Veränderungen in der Größe oder Form des Nagels verursachen. Einige Menschen können auch ein erhöhtes Schmerzempfinden beim Berühren des betroffenen Nagels haben. Der Nagelkrebs wächst, wie andere Hautkrebsarten, kann in gesundes Gewebe eindringen und metastasieren, d.h. Ableger dort bilden.